Broschüre
Broschüre
Broschüre

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Beste Platzierung für die Kässbohrer Geländefahrzeug AG beim Best Marketing Company Award 2009

Laupheim, 27. April 2009 –  Die internationale Managementberatung BBDO Consulting und der Lehrstuhl für innovatives Marken-management der Universität Bremen haben im dritten Jahr in einer empirischen Studie die Erfolgsfaktoren marktorientierter Unternehmen in Deutschland untersucht und die besten im Ranking mit dem Best Marketing Company Award ausgezeichnet. Die Kässbohrer Geländefahrzeug AG belegt mit dem vierten Platz nur knapp hinter Volkswagen AG, Wüstenrot & Württembergische AG sowie Henkel AG & Co, KGaA einen Platz unter den besten und beweist, dass die im Unternehmen schon seit 40 Jahren gepflegte und konsequente weiterentwickelte Markt- und Kundenorientierung das gesamte Unternehmen nachhaltig und positiv beeinflusst.

An der Studie beteiligten sich 205 an deutschen Börsen notierte Unternehmen, die hinsichtlich ihrer Marktorientierung befragt wurden. Neben dieser subjektiven Komponente flossen auch objektive Variablen wie Ertrags- und Wachstumskraft und die Börsenperformance der letzten fünf Jahre in die Bewertung mit ein. Die Ergebnisse zeigen: Um in der Situation einerseits gesättigter und andererseits turbulenter Märkte erfolgreich bestehen zu können, sind marktnahes, kunden- und wettbewerbsorientiertes Denken und Handeln für den Unternehmenserfolg unabdingbar.

„Der Kunde im Fokus“, so lautet denn auch eines der zentralen Unternehmensziele von Kässbohrer. Sämtliche Unternehmensprozesse, interne und externe Kommunikation sind am Kunden ausgerichtet. Ganz in diesem Sinne setzt Kässbohrer auf die direkte, persönliche Kommunikation mit dem Kunden, um nicht auf Markzwänge zu reagieren, sondern Kundenbedürfnisse vorwegzunehmen. Was Kundenorientierung bei Kässbohrer konkret bedeutet bringt Hans-Peter Müller, Leiter Vertrieb und Marketing, bei einem Interview zum 40-jährigen Jubiläum der Kultmarke PistenBully eindrucksvoll zum Ausdruck. „Wir sind nicht nur ein Lieferant, sondern ein Freund, der vor Ort ist, wenn man ihn braucht“, beschreibt er die extreme Kundennähe. PistenBully ist beispielsweise so aufgestellt, dass es in jedem Vertriebsland Vertretungen gibt. So wird ein prompter Service von bester Qualität gewährleistet.

Die gute Kundenbindung und der persönliche Kontakt zu den Kunden zählt zu den Stärken von Kässbohrer. Und da ein Unternehmen nur dann stark ist, wenn das ganze Team stark ist, gehört beispielsweise das PistenBully Service-Team dank umfassender Bemühungen in der Mitarbeitermotivation und -weiterbildung zu den besten der Welt.


Die Kernergebnisse der Studie auf einen Blick:

1. Marktwissen ist Macht: Marktorientierte Unternehmen hören ihren Kunden
und ihrem Markt besonders gut zu und übersetzen die so gewonnenen Informationen in neue Produkte oder Dienstleistungen.

2. Integration der Unternehmensstrategien: Bei marktorientierten Unternehmen weisen alle Unternehmensstrategien eine hohe Konsistenz auf.

3. Marketingorientierung ist managementgetrieben: Das Thema Marketing ist auf Top-Management-Ebene angesiedelt.

4. Großer Einfluss der Marketingabteilung: Bei den am stärksten marktorientierten Unternehmen hat das Marketing einen hohen Einfluss auf alle relevanten Marktentscheidungen des Unternehmens.

5. Kooperation der Funktionsbereiche: Eine unternehmensübergreifende enge Zusammenarbeit des Bereichs Marketing mit anderen Funktionsbereichen wie z. B. dem Vertrieb sowie grundsätzlich flache Hierarchien sind förderlich für die Marktorientierung eines Unternehmens.

<< zurück